• Denise Held - die Handanalytikerin - Potentialerkennerin

Supercomputer, Tintenfischhirn, Hochleistungsrechner, Multitasker…

Aktualisiert: 31. Juli

Begriffe, die wir der langen, geraden Kopflinie zuordnen, welche zwischen Zeigefinger und Daumen beginnt und vor der Handkante endet. Eigner dieser super langen Kopflinie besitzen auch eine einzelne Herzlinie, welche oberhalb der Kopflinie liegt.


Analytisches, logisches, rationales Denken in komplexen Problemstellungen, das ist die Spezialität von Eignern dieser Kopflinie. Sie lieben es, grosse, wichtige, komplexe Aufgaben zu lösen und je schwieriger die Herausforderung ist, je glücklicher sind sie, vor allem während der Arbeit. Sie haben ein Maximum an Speicher, daher der Supercomputer. Sie sind fähig, jederzeit ihr Wissen abzurufen und weiterzugeben. Das Tintenfischhirn hat die Neigung, verschiedene Sachen gleichzeitig zu tun und es kann dies mit Bravour. Um vernetzt zu denken, braucht es Kopffutter. Diese Menschen verbringen viel Zeit mit Denken und ihr analytischer Verstand ist ihr grosses Potential


Was, wenn diese Begabung nicht oder zu wenig gelebt wird? Dann besteht die Gefahr, dass Eigner dieser Kopflinie aus einer Mücke einen Elefanten machen. Nur damit sie keine Langeweile verspüren, denn dies mögen sie überhaupt nicht. So kreieren sie Probleme, damit sie ihren Supercomputer brauchen können und Probleme lösen. Auch können sie sich dann, in der Gefühlswelt verheddern und in ein Spinnennetz geraten, wo sie nur mit Mühe heraus finden.



Gehörst du zu den seltenen «lebendigen Festplatten»?


Handanalyse - Kopflinie Supercomputerlinie
Handanalyse - Kopflinie Supercomputerlinie

18 Ansichten0 Kommentare