• Denise Held - die Handanalytikerin - Potentialerkennerin

Wann sind deine Fingerabdrücke unveränderlich geformt?

Hast du gewusst, dass deine Muster auf deinen Fingerabdrücken (Dermatoglyphen*) bereits vorgeburtlich als einzigartig und unveränderlich angelegt wurden?


Die Entstehung in der Schwangerschaft zeigt sich wie folgt:

- 8. Woche: Kugelige Fingerbeeren (Fingerbeeren-Polter)

- 14. Woche: Fingerabdrücke formen sich

- 𝟭𝟲. 𝗪𝗼𝗰𝗵𝗲: 𝗙𝗶𝗻𝗴𝗲𝗿𝗮𝗯𝗱𝗿ü𝗰𝗸𝗲 𝘀𝗶𝗻𝗱 𝘃𝗼𝗹𝗹𝘀𝘁ä𝗻𝗱𝗶𝗴, 𝘂𝗻𝘃𝗲𝗿ä𝗻𝗱𝗲𝗿𝗹𝗶𝗰𝗵 𝗴𝗲𝗳𝗼𝗿𝗺𝘁 𝗯𝗶𝘀 𝘇𝘂𝗺 𝗟𝗲𝗯𝗲𝗻𝘀𝗲𝗻𝗱𝗲 (=𝟱 𝗠𝗼𝗻𝗮𝘁𝗲 𝘃𝗼𝗿 𝗚𝗲𝗯𝘂𝗿𝘁)


Anhand dieser Muster auf den Fingerkuppen und an drei weiteren Stellen in der Hand, lässt sich unter anderem die Lebensabsicht, Mission, Lebensaufgabe (was ist meine Aufgabe hier auf dieser Erde?) feststellen.


Die Lebensabsichtskarte ist jedem auf den Körper gedruckt und zwar schon fünf Monate vor der Geburt – in Form der Fingerabdrücke. Darin erkennt man ein verschlüsseltes Bild jener Person, für die du von Anfang an bestimmt bist. Diese Lebensabsicht ist lebenslang und durch sie findest du deine höchste Erfüllung.


Hier noch ein schönes Zitat über die Fingerabdrücke von den Navajo-Indianer:


«Es war der Wind, der ihnen Leben gab. Und der Wind, der jetzt aus unserem Mund kommt, gibt uns Leben. Wenn er aufhört zu blasen, sterben wir. In der Haut auf unseren Fingerspitzen sehen wir die Spur des Windes. Sie zeigt uns, wo der Wind blies, als unsere Ahnen erschaffen wurden.»



*Unter Dermatoglyphen bzw. neu Papillarleiten oder Leistenhaut genannt, versteht man die charakteristischen Linien in der Haut an der Handinnenseite und an der Fusssohle. Diese Linien sind ebenfalls bei jeder Person einzigartig.


21 Ansichten0 Kommentare